Die Blogs der ATE-Experten

User-Interface-Design von Universal-Apps

29. Juni 2015 von Torsten Schneyer

Als Universal-Apps bezeichnet Microsoft Apps, die so geschrieben und designed sind, dass sie auf unterschiedlichen Geräten laufen und  über den Windows Store vertrieben werden. Sie haben einen einzigen, gemeinsamen Code und passen sich an allerhand Zielplattformen an. Dazu gehören neben den üblichen Desktop-PCs und Smartphones auch Tablet-PCs und sogenannte „Phablets“, also Smartphones mit überdimensioniertem Bildschirm. Darüber hinaus sollen Universal-Apps außerdem auf Wohnzimmergeräten wie der Xbox und diversen Smart-TVs sowie auf sogenannten IOT-Devices (Sensoren und Kleingeräte aus der Industrie mit keinem oder nur sehr kleinem Bildschirm) laufen. Den Rest des Eintrags lesen »

Windows 10 – ein neuer Anlauf

14. April 2015 von Torsten Schneyer

M³ im Windows-Store veröffentlicht

17. November 2014 von Torsten Schneyer

Informations-Mosaik – Wie Kacheldarstellung die Business-UI verändern kann

18. Februar 2014 von Torsten Schneyer

„Business-UI? Was soll das denn sein?“

Der Begriff „Business-UI“, also die knappe Verschmelzung von  „Business“ mit der Abkürzung von „User-Interface“, ist relativ jung und noch längst nicht in aller Munde. In manchen Kreisen könnte man sogar den Eindruck gewinnen, diese Wortschöpfung habe etwas Anrüchiges! Denn die Reaktion mancher Entscheider, Entwickler und gar Anwender auf das Thema „Oberflächen-Design in Business-Software“ lautet oft und zynisch: „Design von Oberflächen spielt doch bei uns im B2B-Sektor gar keine Rolle, schaut Euch nur mal die ganzen hässlichen und langweiligen Oberflächen der Konkurrenz an!“ Und genau da liegt das Problem.

Den Rest des Eintrags lesen »

Business-UI… was ist das?

8. Oktober 2013 von Torsten Schneyer

Keine einfach zu beantwortende Frage… einfacher wäre es zu beschreiben, was Business-UI nicht ist: nämlich das, was die meisten Unternehmen ihren Mitarbeitern aktuell immer noch zumuten. Aber Spaß beiseite:
Business UI ist die zentrale Schnittstelle zwischen Ihren Mitarbeitern und Geschäftsprozessen. Gute Benutzeroberflächen führen zu besseren Arbeitsergebnissen bei geringeren Kosten. Denn Informationen sind nur so gut, wie sie wahrgenommen werden und Prozesse nur so effizient, wie sie bedienbar sind. Den Rest des Eintrags lesen »

Jellyfish im Chip Windows 8 Handbuch

4. Januar 2013 von Jens Peter Kleinau

Auch die Zeitschrift CHIP kommt an dem Geschicklichkeitsspiel für Windows 8 der ATE Software GmbH nicht vorbei. Der sehr positive Test in dem „ultimativen Handbuch“ für Windows 8 spricht:

Chip Handbuch Windows 8„Das sehr kurzweilige Arcade-Game versetzt den Spieler in die Welt einer kleinen Qualle, der es um vier Dinge geht: nicht zu verhungern, nicht mit spitzen Gegenständen in Berührung zu kommen, nicht gefressen zu werden und regelmäßig Eier zu legen. Sie als Spieler müssen ihr dabei helfen, diesen Job zu erledigen. “

Im Gesamturteil kommt der Rezensent zu dem folgenden Schluss „Unterhaltsames Game mit netter Grafik.„. Dem können wir uns voll anschließen, denn genau dazu haben wir es hergestellt.

Das Handbuch kann man an jedem Kiosk und online hier erwerben: http://www.chip-kiosk.de/win8

Jellyfish – Rezension auf Freeware.de

17. Dezember 2012 von Jens Peter Kleinau

jellyfish Rezension von freeware-de Eine weitere gute Rezension erhielt das Geschicklichkeitsspiel der ATE-Software GmbH von den Freeware.de Redakteur Shawn. Er schreibt:
„Mit dem kostenlosen Jellyfish – Tentacle Debacle wird ein unterhaltsames Geschicklichkeitsspiel auf den Startbildschirm von Windows 8 gespült. Die gelungene Spielidee sowie die gekonnte Umsetzung dürften für viele Stunden Spielspaß sorgen.“
Als einzigen Minuspunkt findet sich die Sprache als „Nur Englisch“. Dem wollen wir noch abhelfen. Die vollständige Kritik findet sich unter: http://www.freeware.de/download/jellyfish-tentacle-debacle_63383.html

Neuer Gameplay-Trailer von Jellyfish

1. November 2012 von Torsten Schneyer

Mit über 50.000 Downloads für Jelly in der kostenlosen Vorab-Version konnte A.T.E-Software bereits einen Aachtungserfolg im Haifisch-Ozean der Game-Industrie für sich verbuchen.
Nun sind es nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung der Bezahl-Version von Jellyfish – Tentacle Debacle! Um der Spielergemeinde einen Eindruck vom Gameplay zu vermitteln, haben wir einen neuen Trailer produziert. Viel Spaß beim Anschauen!

Jelly erschwimmt sich den Windows Store!

12. Oktober 2012 von Torsten Schneyer

Ein Newcomer im Game-Ozean

Jellyfish –Tentacle Debacle ist das erste Casual Game für Windows 8 aus Deutschland und durfte bisher nur als kostenlose Vorab-Version auf sich aufmerksam machen. Dies jedoch gelang dem Geschicklichkeitsspiel mit der kleinen Qualle bisher mit großem Erfolg: Fast 50.000 Downloads in den ersten Wochen und positive Rezensionen („Die gelungene Spielidee sowie die gekonnte Umsetzung dürften für viele Stunden Spielspaß sorgen“ – freeware.de) sprechen für sich. A.T.E ist damit nicht nur einer der Vorreiter in Sachen Windows-8-Technologie, sondern feiert auch einen durchaus beachtlichen Einstand in der Game-Industrie, bekanntlich einem der am heißesten umkämpften Software-Märkte überhaupt.

A.T.E startet durch mit Windows 8

Nun geht der Hersteller A.T.E-Software den nächsten Schritt und veröffentlicht Ende Oktober (pünktlich zum Launch der finalen Windows 8-Version) Jellyfish – Tentacle Debacle als freie App mit zahlreichen neuen Features und reichlich kostenpflichtigen Upgrade-Möglichkeiten. Wie in der bisherigen Vorab-Version bekommt der Spieler einige Level geschenkt, kann jedoch bis zu 60 weitere über In-App-Purchase hinzu kaufen.

Kleine Qualle, große Mission

Mit traumhaft schöner Hintergrundgrafik, lustigen Charakter-Animationen und dem kniffligen Schwierigkeitsgrad klassischer Arcade-Games erobert Jelly die Herzen der Spieler aller Altersklassen. Jellyfish – Tentacle Debacle wurde als humorvolles Casual-Game konzipiert, beeindruckt mit hübscher Cartoon-Grafik und haarsträubenden Geschicklichkeits-Herausforderungen. Das Spiel läuft sowohl auf herkömmlichen Desktop-Rechnern als auch auf den Windows-8-Tablets der nächsten Generation und macht natürlich auch mit der Steuerung per Touch-Interfaces Spaß!
Jelly die Qualle ist klein, schwach und wabbelig. Und dennoch muss sich unser Held ernähren, fortpflanzen und seine Quallenbrut gegen andere Meerestiere verteidigen. Helfen können ihm dabei nur die Reflexe des Spielers! Ziel des Spieles ist es, in jedem Level eine bestimmte Anzahl von Quallen-Eiern auszubrüten und den Nachwuchs zu beschützen. Fünf unterschiedliche Meerweswelten –alle mit besonderen Eigenschaften- warten auf den Spieler und bieten den Rahmen einer Vielzahl von Leveln. Während im Hafen anlegende Boote und fallende Anker unserem wabbeligen Freund das Leben erschweren, mangelt es in der Tiefsee
an Licht und plötzlich aus der Dunkelheit auftauchenden Leucht-Kreaturen sorgen für Grusel.

Die Fakten in Kürze

  • Zahlreiche spektakuläre Level
  • Innovatives und ungewöhnliches Spielprinzip
  • Realistische Wasser-Physik
  • Haarsträubende Geschicklichkeits-Herausforderungen
  • Traumhafte Hintergrundgrafik und lustige Cartoon-Animationen
  • Viele unterschiedliche Feinde
  • Kombinierbare Tentakel-Upgrades und Perlen-Extras
  • Einstellbarer Schwierigkeitsgrad
  • Freie Version mit einem Tutorial und 3 Level zum Anspielen
  • Weitere Unterwasserwelten zum kostenpflichtigen Download.
Jellyfish Press Package

Pressepaket für Jellyfish-Tentacle Debacle mit der aktuellsten Pressemitteilung, Screenshots und Logos.

Cinematic-Trailer stellt Jelly vor

10. April 2012 von Torsten Schneyer

Jelly -Held unseres in Entwicklung befindlichen Windows-8-Games- ist klein, fürsorglich, nicht allzu schlau und er hat Feinde. Dies konnte man bereits auf der Startseite lesen und auf den Screenshots sehen. Neu ist, daß man Jelly nun auch in Bewegung kennenlernen kann, und zwar im neuen Cinematic-Trailer auf Youtube! Wer da kein Mitgleid hat, hat ein Herz aus Stein:

« Frühere Einträge